5. Jahresforum Pharmakovigilanz 2010



http://www.pharmakovigilanz-konferenz.de


Das EU-Pharma Paket wird Realität: voraussichtlich im September dieses Jahres soll es nun endgültig verabschiedet werden.
Für die Pharmakovigilanz bedeutet dies eine komplette Umstrukturierung, da sich die Anforderungen massiv ändern. In der Praxis muss dann mit einem häufigeren und schnelleren Handlungsbedarf und mit einer höheren Arbeitsbelastung gerechnet werden.
Auch die 15. AMG Novelle sorgt weiterhin für Handlungsbedarf. Denn die Möglichkeit der Anordnung eines Risk Management Systems seitens der Bundesoberbehörden auch nach der Zulassung erfordert die Erstellung eines effektiven Risk Management Plans und wirksame Methoden, um sehr schnell Signale identifizieren und bewerten zu können.

Nutzen Sie daher unser 5. Jahresforum Pharmakovigilanz 2010 und informieren Sie sich aus erster Hand über alle Neuregelungen aus dem EU-Pharma Paket und nehmen Sie Anregungen und Lösungsansätze aus der Praxis zu den dringendsten Herausforderungen in der Pharmakovigilanz mit in Ihr Unternehmen.
 

  • Hören Sie aus erster Hand, welche Änderungen sich aus dem EU-Pharma Paket für die Praxis der Pharmakovigilanz ergeben, um frühzeitig Lösungen und Konzepte zu implementieren, die den neuen Anforderungen gerecht werden
  • Erfahren Sie, wie Sie bei einem geringen Meldeaufkommen effizient Signale erkennen und bewerten können, um Ihr Pharmakovigilanzsystem optimal zu unterstützen
  • Hören Sie Praxisbeispiele, welche Präventionsmaßnahmen sich bewährt haben, um die Compliance in der Pharmakovigilanz zu gewährleisten